MSCI World vs. FTSE All World- der Vergleich!

Welcher Index ist der bessere für meinen ETF?

Der MSCI World und der FTSE All World sind die Schwergewichte am ETF-Markt, wenn es um globale Aktienindizes geht. Doch welcher Index eignet sich besser für deinen ETF-Sparplan, wo sind die großen Unterschiede und wo sind die Vor- und Nachteile der beiden Indizes? All das erkläre ich dir heute hier im Blogartikel.

Die Gemeinsamkeiten

Zunächst einmal ist zu sagen, dass beide Indizes in den meisten Eigenschaften große Gemeinsamkeiten aufweisen. Denn bei beiden Indizes handelt es sich um große Aktienkörbe, die einen globalen Fokus aufweisen, und sowohl Länder- als auch Sektorenübergreifend investieren. Es werden nur Aktien mit großer und mittlerer Marktkapitalisierung aufgenommen.
Die Gewichtung der einzelnen Aktien im Index erfolgt nach der Marktkapitalisierung. Somit sind nicht alle Aktien in beiden Indizes gleich gewichtet, sondern die mit höherer Marktkapitalisierung auch höher gewichtet.

Die Unterschiede

Die größten Unterschiede bestehen in der Größe des Aktienkorbes und in der Anzahl der Länder, aus welcher diese Aktien stammen:

 MSCI WorldFTSE All World
Anzahl der abgebildeten AktienCa. 1.600Ca. 4100
Anzahl der abgebildeten Länder23 Industrienationen47 Industie- aber auch Schwellenländer

Kritik

In letzter Zeit ist der MSCI World Index häufiger in die Kritik geraten, weil Schwellenländer in diesem Index unterrepräsentiert sind und sich dadurch ein mögliches Risiko einer zu geringen Diversifikation ergeben könnte. Viele Anleger möchten daher auf den breiteren Index FTSE All World zurückgreifen oder besparen zusätzlich zum MSCI World auch noch den MSCI Emerging Markets, welcher sich auf Schwellenländer konzentriert. Darüber hinaus hat MSCI auch noch den MSCI ACWI (All Country World Index) entwickelt, welcher auch so wie der FTSE All World Schwellenländer berücksichtigt. Doch ist die Kritik am MSCI World berechtigt? Das sehen wir uns nun einmal im Folgenden an.

Performancevergleich

Werfen wir nun mal einen Blick auf die Performance der letzten Jahre der drei Indizes MSCI World, FTSE All World und auch MSCI ACWI:

 1 Jahr5 Jahre10 JahreDurschnitt 10 J.
MSCI World6,45%62,46%131,63%13,2%
MSCI ACWI2,86%56,52%115,33%11,5%
FTSE All World3,73%57,96%114,36%11,4%

Wie du sehen kannst, haben alle drei Indizes in den letzten 10 Jahren im Durchschnitt eine ähnliche Performance hingelegt, wobei der MSCI World etwas besser abgeschnitten hat als die beiden Indizes, welche auch Schwellenländer berücksichtigen.

Vergleich der größten Positionen und Länder

Schauen wir uns nun mal die Index-Zusammensetzung nach größten Positionen und Ländern an:

 MSCI WorldMSCI ACWIFTSE All World
1. PositionApple 3,52%Apple 4,1%Apple 3,87%
2. PositionMicrosoft 3,41%Microsoft 3,4%Microsoft 3,57%
3. PositionAmazon 2,56%Amazon 2,16%Amazon 2,05%
Stärkstes LandUSA 65%USA 58%USA 58%

Wie du siehst unterscheiden sich alle drei Indizes in den größten Positionen und Ländern kaum voneinander.

Fazit

Grundsätzlich ist es egal, welchen Index du als Grundlage für deinen ETF-Sparplan auswählst, denn sie unterscheiden sich nur kaum voneinander in Bezug auf Performance, Gewichtung der größten Aktien und Länder voneinander. Mit jedem der drei Indizes im Depot kannst du beruhigt schlafen und über Jahrzehnte lang passiv investieren.

Wenn du wissen willst, nach welchen Kriterien ich den richtigen ETF für mein Portfolio auswähle, kannst du hier im Blogartikel weiterlesen.

Solltest du auch noch kein eigenes Depot haben oder noch ein weiteres Depot benötigen, kannst du ganz einfach und online bei Trade Republic (Hier das Depot von Trade Republic beantragen!) oder Scalable Capital eines eröffnen.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.