Online Geld verdienen ohne Startkapital – 5 ganz legale Wege

Online Geld verdienen legal

What a time to be alive! Online Geld verdienen ist easy

In der heutigen Zeit brauchst du nur zwei Dinge, um dir ein eigenes Business aufzubauen und online Geld zu verdienen:

  • Einen Computer oder ein Smartphone
  • Zugang zum Internet

Du brauchst weder viel Startkapital, noch eine besondere Ausbildung oder viel Zeit dazu.

Du kannst ganz bequem von zu Hause (oder auch von jedem anderen Ort der Welt) auch zusätzlich zu deinem eigentlichen Beruf einen Nebenerwerb starten.

Wie das ganz ohne Risiko funktioniert, weil du (fast) kein Startkapital dazu benötigst, zeige ich dir hier mit 5 ganz legalen Ideen für dein Online Business:

1. Als Texter arbeiten

Du bist BWL-Student und schreibst viele Hausarbeiten zum Thema Wirtschaft?
Du hast vielleicht mal eine Ausbildung zur Erzieherin absolviert und kennst dich im Bereich Pädagogik aus?
Du bist Tierarzthelfer und Kleintiere sind dein Spezialgebiet?
Perfekt!

Denn für nahezu jeden Lebensbereich werden Texter gesucht. Sei es ein Blogartikel für einen Haustierblog oder Produktbeschreibungen für Amazon-Verkäufer. Vielleicht aber auch Inhalte für eine Gebrauchsanweisung oder aber als Korrekturleser für bereits vorhandene Texte.

Auf www.texterjobbörse.de oder www.machdudas.de kannst du dich kostenlos registrieren und deine Dienstleistung anbieten, indem du entweder selbst eine Anzeige aufgibst oder dich auf vorhandene Anzeigen bewirbst.

Als groben Richtwert kannst du je nach Qualifikation und Themengebiet zwischen 4 Cent und 10  Cent je Wort für deinen Text verlangen.

2. Eine Dienstleistung bei Fiverr anbieten

Fiverr ist die internationale Dienstleistungsbörse im Internet.
Dort finden Anbieter und Kunden aus aller Welt zusammen. Du hast dort für deine Dienstleistung eine enorme Reichweite und kannst Kunden auf jedem Kontinent glücklich machen.

Auf Fiverr wird nahezu jede Online Dienstleistung angeboten, die du dir vorstellen kannst.
Beispiele gefällig? :
Grafikdesign, Social Media Management, Videoerstellung- und bearbeitung, Hörbuchproduktion, Programmierungen für Websiten, virtuelle Assistenz, Online Nachhilfe und vieles vieles mehr.

Klicke dich am besten Mal durch die Kategorien auf www.fiverr.de
Ich bin mir sicher, dass auch du etwas finden wirst, was du gut kannst.

Du bist Student und kennst dich gut mit Microsoft Office aus? Perfekt. Du könntest zum Beispiel Formatierungen als Dienstleistung anbieten.

Du hast eine angenehme Stimme und kannst unheimlich gut vorlesen? Super. Du könntest wunderbar bereits vorhandene Bücher als Hörbuchsprecher einsprechen.

Du pflegst gerne Daten in Tabellen ein oder übernimmst gerne Recherchetätigkeiten im Internet? Dann eignest du dich wunderbar als virtueller Assistent.

Du siehst, es gibt kaum Grenzen.

Ein kostenloses Verkäuferkonto ist schnell erstellt und du kannst schon eine Anzeige verfassen und auf die ersten Kunden warten.

Geld verdienen im Internet

3. Eine eigene Website erstellen

Mach dein Hobby zum Beruf indem du eine Website zu einem Thema erstellst, welches dich interessiert.
Deiner Vorstellungskraft sind auch hier keine Grenzen gesetzt: zum Beispiel ein Blog zum Thema Gartengestaltung, Mode oder Karriere. Vielleicht sogar etwas spezifischer ausgerichtet, wie beispielsweise Mode für Kinder oder Karriere für Frauen.

Aber wie kann man damit Geld verdienen fragst du dich?

Zum einen gibt es die Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort), welche die Einnahmen aus der Kopiergeräteabgabe an Autoren und Verlage verteilt.

Wenn du einen Wahrnehmungsvertrag bei der VG Wort unterschrieben hast, kannst du dir im Online Portal Zählmarken herunterladen und diese auf deiner Seite einbinden.
Wenn deine Blogartikel bestimmte Voraussetzungen erfüllen, dann bekommst du ein Mal jährlich eine Ausschüttung.

Für das Jahr 2021 gibt es 45€ Tantiemen je Blogartikel.
Wenn du jetzt beispielsweise im Jahr 100 Artikel veröffentlichst (was circa 2 Artikel die Woche entspricht), erhältst  du Einnahmen von 4.500€.

Zum anderen kannst du über Affiliate Marketing Geld verdienen, indem du Produkte auf deiner Website empfiehlst und dazu beispielsweise einen Link auf Amazon bereitstellst.
Wenn dein Leser dieses Produkt kauft, erhältst du eine Verkaufsprovision.

Die Anmeldung zu den meisten Affiliate Programmen ist heutzutage problemlos möglich und schnell online auf den entsprechenden Seiten erledigt. Du musst nicht darauf warten, dass ein Werbepartner auf dich zukommt.

4. Schreibe ein eigenes Buch

Hier ist es ähnlich wie bei Punkt 1, mit dem Unterschied, dass du nicht für andere schreibst, sondern für dich selbst.

Du musst hier auch keinen 300 Seiten Liebesroman schreiben, sondern kannst dich eher auf Ratgebertexte fokussieren oder beispielsweise auch Rezeptbücher für bestimmte Ernährungsformen erstellen. Solche Ratgeber- und Sachbücher sind schnell erstellt und die Recherche ist je nach Thema auch nicht zu aufwendig.
Hier reichen auch oft schon 100 bis 150 Seiten Buch Text aus, um den Leser zufriedenzustellen.

Beim Amazon kindle direct publishing Programm kannst du das Buch dann unkompliziert und unter eigenem Namen veröffentlichen und brauchst keinen Verlag dafür.
Amazon übernimmt dann alles Weitere für dich. Den Vertrieb auf der Plattform sowie Druck und Versand der Bücher.

5. Veröffentliche einen Videokurs

Auf der Plattform www.udemy.com kannst du ganz unkompliziert Videokurse hochladen und diese dort verkaufen.
Ein einmal gedrehter und produzierter Kurs kann dort von den Kunden zu jeder Zeit und auch jahrelang abgerufen werden.
So können dann ganz passiv über eine lange Zeit Einnahmen generiert werden.

Videokurse gibt es zu allen vorstellbaren Bereichen und auch du wirst bestimmt etwas finden, was du gut kannst und wozu es sich lohnt ein Tutorial zu drehen.

Fazit

Du musst kein Profi in einem bestimmten Bereich sein, um im Internet Geld verdienen zu können. Die meisten der hier vorgestellten Möglichkeiten kannst du nach dem Prinzip „Learning by doing“ ausarbeiten. Du wirst merken, dass du mit der Zeit immer besser in dem wirst, was du tust.

Wichtig ist vor allem eins: Einfach anfangen!

Mit diesen Business-Modellen wirst du nicht über Nacht reich, aber durch Fleiß und kontinuierliches Dranbleiben, kannst du dir ein sehenswertes Nebeneinkommen aufbauen und vielleicht sogar irgendwann deinen eigentlichen Beruf an den Nagel hängen.

Es fühlt sich auch einfach gut an finanziell frei und unabhängig zu sein.
Je mehr Einkommensquellen du hast, desto unabhängiger bist du.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.